LabView 2012 in Mageia 3

So, nachdem nun LabVewi 6.1 auf SL6 gut läuft, sollte auch 2012 auf meinem aktuellen “Arbeitstier” funktionieren. Mageia basiert auf Mandriva, und ist damit ebenfalls RPM-basiert.

Nach dem man die LabView 2012-Setup im Linux-Unterordner auf der in HFS+ formatierten Mac/Linux-DVD der Academic Site License extrahiert hat, lässt sich Labview selbst nach Auflösung einiger Abhändigkeiten problemlos installieren. Insbesondere

libXinerama kernel-desktop-devel-latest

und Abhängigkeiten müssen auch als 32-Bit Binary vorliegen, wenn LabView auf einem 64-Bit System gestartet wird.

Nach der installation von Labivew wird nach NI-VISA gefragt. Wer lediglich etwas Programmierung üben möchte, kann sich die VISA-Libs sparen. Für die Gerätesteuerung aber sind sie zwingend notwendig; die Installation schlägt auf den ersten Anlauf aber fehl:

******************************** ERROR ****************************************
* The version of gcc in the path does not match the version of gcc used to    *
* compile the currently running kernel.  This can cause unpredictable         *
* behavior in kernel drivers and should be fixed.                             *
* gcc version: gcc-Version 4.7.2 (GCC)                                        *
* kernel compiled with: 4.7.2                                                 *
******************************** ERROR ****************************************

Scheinbar unterscheiden sich die in openSUSE, RHEL und SL verwendet Art und Weise, die GCC-Version im Kernel zu hinterlegen derart von der in Mageia verwendeten, dass der Installer trotz vermeidlich gleicher Kernel-Version fehlschlägt.

Ganz unpraktisch ist das aber nicht, denn vor der Installation der NI-VISA-Treiber muss die (zumindest auf der 2012er) DVD mitgelieferte Version von NI-KAL auf Version 2.4 aktualisiert werden, um mit neueren Kernel-Versionen kompatibel zu sein (siehe Forums-Post der LabView community). Der Download auf ni.com ist ein ISO-Image, das zunächst entpackt werden will.

[user@localhost NIKAL24_new]# ls -Gahl
insgesamt 1,7M
dr-xr-xr-x  2 user 4,0K Okt 28 15:11 ./
drwxrwxr-x 10 user 4,0K Okt 30 08:51 ../
-r-xr-xr-x  1 user  54K Okt 28 15:09 INSTALL*
-r--r--r--  1 user  23K Okt 28 15:05 LICENSE.txt
-r--r--r--  1 user 1,5M Okt 28 15:06 nikal-2.4.0f5.tar.gz
-r--r--r--  1 user  20K Okt 28 15:05 PATENTS.txt
-r--r--r--  1 user 7,3K Okt 28 15:05 README.txt
-r-xr-xr-x  1 user  13K Okt 28 15:05 UNINSTALL

In nikal-2.4.0f5.tar.gz befindet sich das corpus delicti, im Unterordner bin: installerUtility.sh ab Zeile 343:

   # check the version of gcc that is in the path and ensure that it is the
   # same version of gcc that was used to compile the currently running kernel
   if [ -z "$KERNELTARGET" -o "$KERNELTARGET" == "`$UNAME -r`" ]; then
      currentGCCVersion=`$CC -v 2>&1 | tail -n 1 | $SED 's/.*gcc[a-zA-Z (]\+\([0-9][^ )]\+\).*/\1/'`
      kernelGCCVersion=`$CAT /proc/version | $SED 's/.*gcc[a-zA-Z (]\+\([0-9][^ )]\+\).*/\1/'`
      if [ "$currentGCCVersion" != "$kernelGCCVersion" ]; then
         if [ "${currentGCCVersion%\.*}" != "${kernelGCCVersion%\.*}" ]; then
            echo "******************************** ERROR ****************************************"
            echo "* The version of gcc in the path does not match the version of gcc used to    *"
            echo "* compile the currently running kernel.  This can cause unpredictable         *"
            echo "* behavior in kernel drivers and should be fixed.                             *"
            echo "* gcc version: $currentGCCVersion                                                          *"
            echo "* kernel compiled with: $kernelGCCVersion                                                 *"
            echo "******************************** ERROR ****************************************"
            return $statusFail
         else
            echo "******************************** WARNING **************************************"
            echo "* The version of gcc in the path does not match the version of gcc used to    *"
            echo "* compile the currently running kernel.  This can cause unpredictable         *"
            echo "* behavior in kernel drivers and should be fixed.                             *"
            echo "* gcc version: $currentGCCVersion                                                          *"
            echo "* kernel compiled with: $kernelGCCVersion                                                 *"
            echo "******************************** WARNING **************************************"
         fi
      fi
   fi

Man können nun die Funktion beider RegEx-Komandos analysieren, oder den relevanten Teil einfach entfernen. Das Archiv wieder packen, und die Installation starten.

Danach kommen die NI-VISA Treiber, die allerdings verwenden nicht nur die installerUtility.sh in ihrem eigenen Archiv, sondern auch eine Kopie davon in

/usr/local/natinst/nikal/bin/installerUtility.sh

Diese darf dann ebenfalls angepasst werden, danach klappt auch die Installation von NI-VISA.

Posted in LabView, Software

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*