Aus der Reihe… “Ohne internet geht nichts” alias “Sinnvolle Fehlermeldungen, die 1.”

Neulich mussten neue Grafiktreiber installiert werden (Windows XP, x86).

Also, von der Herstellerseite geladen (151MB), per USB-Stick auf den (aus gutem Grund) internetfreien Rechner transferiert. Gestartet – und jetzt kommts “Das NVIDIA Installationsprogramm kann nicht fortgesetzt werden – Keine Internetverbindung gefunden”:

Internetverbindung

Das nVidia-Setup benötigt eine Internetverbindung und kann sie nicht finden. Wir tragisch. Aber warum sucht es denn danach? Für was? Keine Antwort. Onkel Google weiß Rat: der Control Center von NVIDIA basiert auf Microsofts .NET-Framework 4.0. Und das ist nicht installiert, also möchte der Installer es selbst installieren und laden – prinzipiell ja keine schlechte Idee. Leider teilt er das niemandem Mit. Abhilfe schafft die manuelle Installation der benötigten Programmkomponente, zu haben unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=17718

Wer das Framework nicht installieren will – dorthin, wo der Installer am Anfang seine Dateien extrahiert hat (normalerweise unter c:\NVIDIA\DisplayDriver\…) hat er auch seine Treiberdateien kopiert. Die funktionieren, wie es sich für einen Treiber gehört, auch ohne .NET, zur Installation muss man aber den Gerätemanager bemühen.

Für den Fall, dass jemand von NVIDIA mal vorbeischaut (was nie passieren wird), ich hab die Fehlermeldung mal etwas aufgehübscht:

Internetverbindung-korrigiert

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*